Förderer werden

Naturdenkmal “Felsen u. Schluchten Scheuchenstein”, Miesenbach

Veröffentlicht am 17. May 2015 in Naturdenkmal

Das Naturdenkmal umfasst ein malerisches Stück Urlandschaft bzw. ein Regenerationsstadium dorthin.  Es handelt sich um einen locker bewaldeten Felsspitz mit Resten einer Burganlage und den Steilabfällen zur nördlich angrenzenden kurzen Durchbruchsstrecke des Ungerbaches. Der Waldbestand weist keine aktuellen Bewirtschaftungsspuren auf und besteht aus Schwarzföhren mit vereinzelter Beimischung von Linden als Folgestadium der Sukzession. Es scheint hier eine stabile Föhren – Dauergesellschaft ausgebildet zu sein.

Die Abgrenzung des NDM – Bereiches ist völlig unklar, scheint sich jedenfalls im Schluchtbereich nur auf das linke Ufer zu beziehen. Von vorn ( Sattellage ) ist die Burg zwischen Privatgärten übe einen Steig zu erreichen . Bänke und eine Metallstiege sind angebracht. Die Schlucht erreicht man über einen Abstieg von der Straße nach NW, über eine Weide in der Talweitung oder dem Durchbruch . Zur Begehungszeit war der Bach erst ab der Schlucht wasserführend. Der schöne Abschnitt ist mit imposanten Naturwald bestockt, bestehend aus Ahorn und Eschen sowie riesigen Fichten. Besonders rechts gibt es markante Felsen mit Überhängen. Die Schlucht fällt zunehmend steil ab.

Der rechtsufrig begleitende Gehweg ist da und dort erneuert. Wohl in diesem Zusammenhang wurde auch ein mitteljunger Laubbaum vorm Unterende der Schlucht neben dem Weg gefällt, was den Naturcharakter beeinträchtigt. Von früherer Bewirtschaftung zeugen alte Stümpfe; es ist kein Urwaldcharakter gegeben, die Fläche befindet sich aber am besten Weg dorthin.

Bezirk: Wr. Neustadt Land Gemeinde: Miesenbach
GrStNr: 638/1 Felsen u. Schluchten Scheuchenstein

 

icon-car.pngKML-LogoFullscreen-LogoQR-code-logoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
Naturdenkmal “Felsen u. Schluchten Scheuchenstein”, Miesenbach

loading map - please wait...

Naturdenkmal “Felsen u. Schluchten Scheuchenstein”, Miesenbach 47.836704, 15.994358